Drucken

Eine kleine Chronik

Die Gründung des Musikzuges Bockenem erfolgte im Jahr 1890, ein Jahr nachdem die Ortsfeuerwehr aus der Taufe gehoben wurde. Ziel sollte die Förderung der Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr sein. Erster Vorsitzender war Wilhelm Kolle, die musikalische Leitung lag in den Händen von "Stadtkapellmeister" Otto Meyer, der 14 Jahre lang tätig war.

 

Von 1937 bis 1947 fehlen die Protokolle, vermutlich wurde im Zweiten Weltkrieg der Spielbetrieb eingestellt.
Die große Blüte erlebte der Musikzug in den 50-er bis 70-er Jahren mit den musikalischen Leitern Fritz Horn und Josef (Sepp) Wasl. Diese holten zahlreiche ehemalige Militär- und Berufsmusiker in das Orchester. Schwerpunkt waren Tanz- und Unterhaltungsmusik zu verschiedensten Festen mit Umzügen. Dazu kamen zahlreiche Konzerte. Der Musikzug wurde zu einem der stärksten und besten Musikzüge im damaligen Kreis Hildesheim-Marienburg. Erwin Bode war ein Musikzugführer, der die Kapelle mit seinem Wesen und seinem . Pflichtbewusstsein wesentlich geprägt hat. Er übte das Amt 36 Jahre lang aus.


1981 übernahm Helmut Sandvoss nach einer Kampfabstimmung zwischen Josef Wasl und Herbert Möker den Dirigierstab in die Hand. Ab 1986 stand er auch an der Spitze des Musikzuges. In Personalunion übte er dieses Amt bis 1994 aus. In seiner Zeit war der Musikzug wiederum sehr erfolgreich. Zu den Höhepunkten zählte eine Goldmedaille bei den Landeswertungsspielen 1985 in Bissendorf.



Seit 1994 hat nunmehr Thomas Linde die musikalische Leitung des Orchesters. In dieser Zeit formte er das Orchester von einer eher konservativ geprägten Blaskapelle hin zu einem modernen Blasorchester. Ein großer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Nachwuchsarbeit.

 

 

 

Unter dem Motto "Musikzug 2000" konnten in den Jahren 1998 bis 2004 teilweise bis zu 19 Nachwuchsbläser in die Ausbildung genommen werden, so dass der Zug in der Spitze 39 aktive Mitglieder zählte. Leider hielt auch in Bockenem der Zeitgeist Einzug. Der Höchststand von 2004 konnte nicht gehalten werden, so dass im Orchester heute noch 15 Musiker dabei sind. Dieses ständige Auf und Ab spiegelt sich auch in der Position des Musikzugführers wieder. Die Besetzung wechselte in der Zeit mehrmals. Heute übt dieses Amt Thorsten Linde aus.

 

Im Rahmen des "Netzwerkes für Musik in Bockenem" startete der Musikzug vor kurzem nochmals eine Nachwuchsaktion. Alle Beteiligten hoffen, mit dieser Aktion den Bestand des Orchesters für die Zukunft sichern zu können. Angeboten' werden musikalische Früherziehung, eine Flötengruppe und eine Einzelausbildung am Instrument. Bei Bedarf wird auch das Nachwuchsbläserensemble wieder ins Leben gerufen.
Es werden noch "Flötenkinder" gesucht, die die vorhandene Gruppe verstärken sollen.

 

Hier der Link zu unserem Nachwuchskonzept



Zugriffe: 6535